Du liest gerade
Spielen auf dem Smartphone

Spielen auf dem Smartphone

von Cindy23. Januar 2017

Ein neues Jahr, eine neue Menge Langeweile, die auf uns wartet. Natürlich möchte sich niemand langweilen und das haben auch die Spiele-Hersteller erkannt. Daher bekommt ihr jetzt meine Tipps, was man auf dem Smartphone so vielen kann.

Die ??? Fragezeichen

Wie schon auf dem Titelbild zu erkennen: Die drei ??? sind auf dem Smartphone gelandet. Durch liebevolle Grafiken und mit von den original Sprechern vorgetragenen Texten entführt euch Die drei ??? und die Riesenkrake nach Rocky Beach, wo ihr den Fall um die Riesenkrake lösen müsst. Ganz einfach wird das nicht: es warten an allen Ecken Rätsel auf euch, die mit Hilfe von Bob, Peter und Justus gelöst werden müssen. Wer es sich zu traut, schaut bei Amazon vorbei.

Euro Palace online casino

Mit Geld spielt man nicht? Naja – manchmal spielt man schon gerne mit Geld – vielleicht auch im Fall der „Euro Palace casino app for iPhone„. Hierbei handelt es sich um einen Casino Dienst mit App Anbindung. Ihr habt also nicht nur ein Browser-Fenster offen, sondern ein native App, die ich persönlich jederzeit vor einer Browser-Anpassung bevorzuge. Die Grafiken sind sehr schön gestaltet und es gibt eine große Auswahl an Spielen. Aber denkt dran: man kann jeden Euro nur einmal ausgeben. Geht gut mit eurem Geld um!

Clash of Clans

Eigentlich nur von unserem Kollegen gespielt, hat das Clash of Clans-Fieber inzwischen die ganze Redaktion erwischt: seit inzwischen einem Jahr ist das Spiel zum Pausen-Vertrieb der Nerdbench Redaktion geworden. Immer mehr Mauern werden aufgerüstet, Zauber weiterentwickelt und Truppen zum Farming geschickt. Hat man einen guten Clan erwischt, ist die Langzeitmotivation groß und die Spieler springen nicht ab. Mit höheren Rathausstufen wird es zwar zu nehmendes schwerer, aber durch die das Spiel mit mehreren kann man sich Tipps holen, woran das eigene klägliche Scheitern wohl liegen mag.

Simpsons Tapped-Out

Springfield aufbauen – das kann doch nicht so schwer sein. Gut, schwer ist es wirklich nicht – aber es dauert lange. Sehr lange. Seit 2014 spiele ich Tapped-Out und immer wieder kommt ein Gebäude dazu, dass in Springfield noch fehlt. Zahlreiche Charaktere aus Springfield tauchen auf – auch solche, die man schon lange vergessen hat. Die Macher zeigen aber, dass sie viel Liebe zum Detail in das Spiel stecken – auch wenn sie sich das was kosten lassen. Gebt ihr Geld für Mobile Apps aus? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare. Einen durchaus kritischen Blick auf das Game gibt es hier.

Screenshot_2013-07-03-14-15-40

Drastic DS

Inzwischen auch ein Klassiker, aber noch lang nicht vergessen: Drastic DS, der DS Emulator für Android. Egal welches DS Spiel ihr gerne unterwegs spielen wollt – ohne einen DS zu besitzen -, Drastic bringt das Spiel zum Laufen und das sogar auf schlechter Hardware. Inzwischen gibt es zwar auch von Nintendo selbst ein Spiel für das Smartphone, aber ein Spiel ersetzt noch lange nicht die vielen, vielen Titel, die über den Emulator für Android spielbar wurden. Was ist euer DS-Liebling? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare. Das komplette Review gibt es an dieser Stelle.

Drastic: Wir kramen in der Beweiskiste

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
0%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Cindy
Darfs ein bisschen mehr sein? Emilia traut sich an smarte Themen, die nicht jedermanns oder besser jederfraus Sache sind. Hier bitzelt es - und das ist gut so.