Du liest gerade
Review: Gigaset GS160

Review: Gigaset GS160

von Timm Mohn16. Januar 2017

Das Gigaset GS160 versucht viel, schafft aber leider zu wenig: Während Display und sogar die Kamera überzeugen kann, fällt die Performance eher mau ist. Hier stellt sich Gigaset leider selbst ein Bein in Sachen Erfolg und schadet vielleicht sogar seinem Ruf. Denn: es macht schlicht keinen Spaß, dass GS160 zu bedienen. Das es nicht so laufen muss, zeigen Smartphones wie das Phicomm Energy 3+: mit nur 10 Euro mehr kommt zwar immer noch ein Low-End Prozessor zum Einsatz, dafür flutscht das System im Vergleich zum GS160. Interessierten Kunden kann nur geraten werden, das GS160 zu skippen und auf den Nachfolger zu warten – bei dem Gigaset hoffentlich einen etwas besseren Prozessor verbaut.

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
100%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Timm Mohn

Schreib- und Technikbegeistert. Freut sich über innovative Technik, kann Budget Smartphones nur bedingt ausstehen – WiFi Gadgets, wie die GoPro, umso mehr. Gründer von Nerdbench.com