Du liest gerade
Video-Review: Docooler (JiJi) JJ-1

Video-Review: Docooler (JiJi) JJ-1

von Sarah Elisa Oley25. Juli 2016

Ihr macht täglich Vlogs mit dem Smartphone? Dann ist die Docooler JJ-1 2 Achsen Gimbal vielleicht genau das Richtige für euch. 

Handy Videos sind oft verwackelt, im schlimmsten Fall senkrecht und verursachen bei längerem Betrachten Kopfschmerzen. Ein wenig Abhilfe soll dabei die Docooler Gimbal schaffen. Jene ist mit einem Motor ausgestattet und hält euer Smartphone in Position, damit es nicht aus den Rudern gerät, wenn ihr herumlauft.

Trotzdem kann die Gimbal eine Sache nicht ersetzen: einen optischen Bildstabilisator. Bewegt man sich mit der JJ-1 wackelt das Bild weiterhin etwas. Sicherlich nicht so stark, wie ohne Gimbal oder mit einem Selfie Stick – völlig wackelfreie Aufnahmen sollte man allerdings nicht erwarten.

Wofür sich die JJ-1 am ehsten eignet ist als Stabilisator für Selfie-Videos. Durch den Lock-Modus behält euch das Smartphone dauerhaft im Blick, auch wenn ihr mal den Arm nach oben oder unten verrenken müsst. Damit bringt ihr mehr Ruhe ins Bild und schafft so bessere Vlogs. Ob ihr hierfür die Front- oder Back-Cam eures Smartphones nehmt ist recht egal, allerdings hat die Hauptkamera meist eine bessere Qualität und im besten Fall sogar einen OIS.

Obwohl man Firmware Updates per MicroUSB einspielt, setzt man beim USB Port am Ladegerät noch auf einen MiniUSB Port. Das entsprechende Kabel wird zwar mitgeliefert, ich finde allerdings, dass man inzwischen auf die alte Technik verzichten könnte. Firmware Updates gibt es direkt beim Hersteller. Bei der Nerdbench hat die Gimbal aber auch out-of-the-box ohne Probleme funktioniert.

Im Gegensatz zu normalen Selfie Sticks ist die Docooler Gimbal etwas teurer: knapp 85 Euro kostet das Gadget aktuell auf Amzon. Es gibt 3 Achsen Gimbal, die leicht besser und teurer sind. Für den Einstieg und einen ersten Eindruck reicht die 2 Achsen Gimbal aber auf jeden Fall. Im späteren Verlauf eurer Vlog-Karriere kann man immer noch upgraden.

Macht eine Smartphone-Gimbal für euch Sinn oder verwendet ihr sogar eine? Schreibt es uns in die Kommentare.

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
100%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Sarah Elisa Oley

Technik ist für Sarah kein Fremdwort: den Einstieg in die Smartphone Welt wagte sie bereits 2004 mit dem MPX 200 von Motorola. Sarah studiert Publizistik, wenn sie mal nicht gerade tippt, fährt Sarah Longboard.

  • Igballe

    Eigentlich eine nette Idee, aber trotzdem noch über meinem Budget.