Kommentare
Du liest gerade
Hoch im Kurs: Webcam abkleben (+ Gewinnspiel)

Hoch im Kurs: Webcam abkleben (+ Gewinnspiel)

von Sarah Elisa Oley26. Juni 2016

Vor einigen Monaten haben wir bereits über Webcam-Sticker berichtet, die dafür sorgen, dass Unbekannte nicht die Webcam des PC’s übernehmen und den Nutzer ausspionieren können. In dieser Woche hat sich ein Prominenter geoutet: Auch Mark Zuckerberg, seines Zeichen Chef von Facebook, klebt seine Webcam ab. Doch was ist dran an der Angst? Und wie kann man sich schützen?

I’m watching you

Viren gibt es da draußen wie Sand am Meer: Dritte haben es auf unsere Daten abgesehen und würden am liebsten gleich alles an Daten sammeln, was möglich ist. Über Trojaner, die beispielsweise in dubiosen Anhängen unseriöser E-Mails daher kommen, verschaffen sich Hacker Zugriff auf euer System und übernehmen die Kontrolle über einzelne Funktion, wie etwa das Mikrofon, der Kamera oder die Lautsprecher. Diebe können so auskundschaften, was es alles in eurer Wohnung zu holen gibt, wann ihr nicht zu Hause seid oder wo euer Tresor steht.

Den Hackern die Sicht nehmen

Es ist nur natürlich, dass Nutzer sich vor den Angriffen durch Dritte schützen wollen. Die meisten greifen hierfür auf schwarzen Tesa oder Sticker zurück, die das Design von Notebooks mitunter komplett zerstören. Wer einen schönen Mac sein Eigenen nennt, möchte jenen sicher ungern mit einem Aufkleber aus der Fernsehzeitung verunstalten. Die Lösung hierfür sind beispielsweise Cam Sticker oder die Webcam Abdeckungen aus dem Hause Soomz. Die Abdeckungen gibt es aus robustem Stahl oder stabilem Kunststoff. Sie lassen sich einfach auf- und auch wieder abtragen, ohne eine Spur zu hinterlassen. Der Vorteil: im Gegensatz zu klebrigen Alternativen können diese dauerhaft am Gerät verweilen. Möchte man mal videochatten ist es mehr als einfach, den Verschluss zur Seite zu ziehen und die Webcam wieder frei zugänglich zu machen. Gleichzeitig benötigt dieser Schutz-Mechanismus die Interaktion des Nutzers mit der Abdeckung und kann somit nicht digital angesteuert werden. 5 Stück gibt es bereits für 9,90 und somit kann der Nutzer seine Smartphones, das Notebook und Handy der Freundin / des Freundes und noch den iMac damit versorgen. Je nachdem, was euer Smartphone oder Notebook für eine Farbe hat, könnt ihr aus verschiedenen Fabausführung wählen.

Screenshot 2016-06-23 10.56.25

Sicherheit ist goldwert

2016 bieten Nutzer Hackern viel Angriffsfläche: vom Smartphone bis hin zum Smart-TV: alles kommt inzwischen mit einer Webcam daher. Damit die Privatsphäre auch weiterhin geschützt wird, sollte man sich nicht nur auf Software-Lösungen, wie etwa eine Firewall (die trotzdem nie schaden kann!), verlassen, sondern auch zu externen Lösungen, die sich nicht per PC steuern lassen, greifen. Was verwendet ihr zur Sicherung euer Webcam? Schreibt es uns in die Kommentare. Unter allen Einsendungen verlosen wir drei Sets der Webcamabdeckungen aus dem Hause Soomz.io. Teilnahmeschluss ist der 2. Juli 2016 um 12 Uhr. Viel Erfolg!

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
100%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Sarah Elisa Oley

Technik ist für Sarah kein Fremdwort: den Einstieg in die Smartphone Welt wagte sie bereits 2004 mit dem MPX 200 von Motorola. Sarah studiert Publizistik, wenn sie mal nicht gerade tippt, fährt Sarah Longboard.

  • Serienjunkie

    Ich hab ein MacBook und klebe sie nicht ab. Aber vll sollte ich damit anfagen?