Kameraqualität
Du liest gerade
Kameratest: LeEco LeTV Le2 Pro

Kameratest: LeEco LeTV Le2 Pro

von Timm Mohn11. Juni 2016

Das LeEco Le2 Pro kommt mit einem Sony IMX230 Sensor auf der Rückseite daher und verspricht somit für gute Aufnahmen zu sorgen. Ob die hohen Erwartungen an die Kamera gerechtfertigt sind, erfahrt ihr nach dem Break.

Nerdbench bedankt sich bei TinyDeal für die Bereitstellung des LeEco Le2 Pro (Ref-Link* seitens TinyDeal)

Kameratalent im Hosentaschenformat

Mittelklassegeräte haben es manchmal mal nicht leicht: die Geräte müssen schnell unterwegs sein, gut aussehen und im besten Fall auch Hollywood-reife Filme produzieren können. Das LeEco Le2 bemüht sich, das Beste aus der Kamera herauszuholen und schafft es, mit dem Ergebnis zu überzeugen. Die Bilder wirken am Tag wie von einer Kompaktkamera geschossen und lassen kaum bis keine Wünsche übrig. Dank der Lichtkegelfunktion, bei der man der Kamera sagt, von wo das Licht einfällt, kann sich das Bild etwas abdunkeln und sorgt so für größere Detailvielfalt. Auch im beginnenden Low Light erzeugt das Le2 Pro schöne Bilder, deren Qualität mit absteigendem Licht leicht weniger wird. Der Blitz kann hier allerdings aufhellen und Objekte auf kurze Distanz wieder sichtbar machen. Nachfolgend gibt es einige Beispielaufnahmen der Hauptkamera.

Solide Frontcam

Auch mit der Frontkamera kann der Nutzer sehr zufrieden sein: die Bilder am Tag werden sehr gut, was nicht zu letzt am Beauty-Filter liegen dürfte. Allerdings nimmt die Qualität im Lowlight stark ab. Das LeEco hinkt hier einigen Smartphone-Modellen mit Front-LED Blitz hinterher, die auf Grund des zusätzlichen Lichtes bessere Bilder bei Nacht oder am Abend erzeugen.

Slow-Mo nur auf dem LeTV

Das LeEco Le2 Pro kann Aufnahmen in 4k aber auch in Slow Motion machen. Leider sind letztere aktuell nur auf dem Gerät selbst abspielbar und nicht etwa auf dem PC. Normale Videos im mp4-Format (Slow-Mo 3gp) sind aber kein Problem.

 

* Die Ref-Links im Artikel dienen der Reichweitenmessung durch TinyDeal. Wir haben keine Kontrolle über die Daten und deren Auswertung. 

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
0%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Timm Mohn
Schreib- und Technikbegeistert. Freut sich über innovative Technik, kann Budget Smartphones nur bedingt ausstehen - WiFi Gadgets, wie die GoPro, umso mehr. Gründer von Nerdbench.com