Du liest gerade
HP: Neue LaserJet Pro, OfficeJet Pro und PageWide Modelle vorgestellt

HP: Neue LaserJet Pro, OfficeJet Pro und PageWide Modelle vorgestellt

von Sarah Elisa Oley8. März 2016

In Lissabon hat HP heute einige neue Drucker aus der OfficeJet Pro Serie und LaserJet-Pro Serie vorgestellt, die sich an den Wünschen der Kunden orientieren. Mit an Bord ist natürlich auch weiterhin HP’s JetIntelligence, Touch to Print und vieles mehr. Das Portfolio wurde mit HP PageWide ergänzt. Zur höheren Sicherheit soll HP Secure Managed Print Service beitragen. Alle Details gibts nach dem Break.

HP PageWide

Bei PadgeWide handelt es sich um eine bereits im Markt anbekommende und beliebte skalierbare Druckertechnologie aus dem Hause HP: Kunden haben bereits über 140 Milliarden Seiten gedruckt. Bisher kommt die Technik in digitalen Rollendruckmaschinen sowie Großformatdruckern zum Einsatz. Im zweiten Quartal 2016 (ab April) wird die Technologie auch in Druckern sowie Multifunktionsgeräten für A4 Formate erscheinen. Die Kunden sprechen der Technologie großes Vertrauen aus:

„HP PageWide-Drucker haben unsere Erwartungen hinsichtlich Qualität und Druckgeschwindigkeit übertroffen und ermöglichen es uns, noch produktiver zu arbeiten.Wir betreiben Grafikdesign für anspruchsvolle Kunden. Wie etwas auf dem Papier aussieht, ist für uns deshalb wichtig. HP wird unseren Bedürfnissen gerecht“ – Tim Larson, Downstream Chef-Designer

Die Geräte erweitern das Portfolio von HP. Unter anderem auch mit verwaltbaren Modellen, die von Service Partnern im Rahmen von Serviceverträgen verwaltet und installiert werden können. Die Vorteile der Geräte liegen auf der Hand: dank attraktivem Anschaffungspreis und hohen Reichweiten der PageWide-Patronen werden die Haltungskosten so niedrig wie möglich gehalten. Des Weiteren gibt HP drei Jahre Garantie auf den Druckkopf. Ganz vorne steht allerdings natürlich die hohe Druckgeschwindigkeit, welche dafür sorgt, das Print-Tasks möglichst schnell abgearbeitet werden können. Die neuen Geräte eignen sich besonders für Unternehmen, die auf eine hohe Anzahl gedruckter Seiten pro Monat kommen. Die Drucker können in bisherige HP-JetAdvantage-Managementlösungen intrigiert werden und finden ihren Platz auch in den Systemen von Dritten. Das Gesamtpaket bietet den Vertriebspartnern einen hohen Mehrwert im Vergleich zur Konkurrenz.

Secure Managed Print Services

Um größtmögliche Sicherheit zu garantieren, stellt HP Secure Managed Print Services (MPS) vor. Das Sicherheitspaket sorgt dafür, das HP Drucker die sichersten Printer auf der Welt sind, da sie mit einem selbstheilenden BIOS daher kommen. Außerdem bietet man Sicherheitssoftware zur besseren Erkennung von Gefahren für die Drucker an. Über jene lässt sich die Druckerflotte auch überwachen und verwalten. Der Nutzer kann seine Daten verschlüsseln, um sensible Daten vor Dritten zu schützen. Es werden Sicherheits-Reports für Compliance-Audits erstellt. HP bietet natürlich auch sein Wissen in Sachen Sicherheit an, um im Unternehmen ein sinnvolles Sicherheitskonzept für Drucker zu erstellen.

Der HP JetAdvantage Security Manager wurde mit einem Update versehen und zeigt nun auch an, auf welchen Geräten einer Druckerflotte von HP Firmware-Updates installiert wurden. Die IT-Abteilung eines Unternehmens behält somit einen Überblick, welche Printer bereits auf dem aktuellen Stand sind – und welche noch nachzurüsten sind. Mit den Firmware Updates werden die bereits erwähnten Sicherheitsfeatures, wie der BIOS Schutz („HP Sure Start“) und das Whitelisting und die Run-time Intrusion Detection ermöglicht. Enterprise-Drucker können mit dem neuen Security Information and Event Monitoring Tool (kurz SIEM) „Splunk“ auf Angriffe von Außen kontrolliert werden.

Neue HP Office Jet Pro und LaserJet Pro Geräte

HP stellte in Lissabon auch neue Geräte der OfficeJet Pro und LaserJet Pro Familie vor. Die neuen Printer bieten professionelle Druck-Qualität bei bis zu 50 % weniger Kosten, als es mit Laserdruckern der Fall gewesen sein. Die neue OfficeJet Pro 8000 Serie steht im Zeichen der Designsprache von HP Print Forward Design. Während die Drucker mit hoher Geschwindigkeit die Print-Aufträge erledigen, bleibt der Formfaktor dennoch angenehm kompakt. Dazu gibt es weiterentwickelte Sicherheitsfunktionen. Selbstverständlich unterstützt der Jet Pro „Touch to Print“ und Wifi-Direct. Wer sich bereits für Instant Ink registriert hat kann sich freuen: die neuen Geräte sind Teil des spannenden Tinten-Lieferservice.

Mit den LaserJet Pro’s erhalten die Nutzer professionelle Druckqualität und hohe Druckgeschwindigkeiten. Dazu sind Schwarz/Weiß Drucke sehr kostengünstig. Mit an Bord sind natürlich Original HP Tonerkartuschen und JetIntelligence.

Smarter Drucken mit JetIntelligence

Dabei handelt es sich um die fortschrittlichste Technologie für Laserdrucke, die dennoch für einen kompakten Umfang sorgt. Wer noch nichts von JetIntelligence gehört hat, kann sich bei folgender Präsentation einen Überblick verschaffen. 

Zum Anfassen: HP auf der CeBIT 2016

Die neuen PageWide Modelle werden auf der CeBIT 2016 in Halle 14 am HP-Booth mit der Nummer H76-7 ausgestellt sein. Wer also neugierig geworden ist, kann sich dort selbst ein Bild machen. 

Was denkst du?
Grandios
50%
Genial!
50%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Sarah Elisa Oley
Technik ist für Sarah kein Fremdwort: den Einstieg in die Smartphone Welt wagte sie bereits 2004 mit dem MPX 200 von Motorola. Sarah studiert Publizistik, wenn sie mal nicht gerade tippt, fährt Sarah Longboard.
  • iGamer

    Ja, so ein neuer Drucker würde mir auch gefallen Xd

  • AndyWithACat

    Verwenden im Betrieb auch einen HP! Sehr gutes Ding, Wartung ist auch i.O.

  • Picard72

    Wie schlägt sich den HP im Vergleich z uden Wartungskosten bei Canon?