Du liest gerade
Kein Papierkrieg mehr: Fileee organisiert Dokumente digital und im Keller

Kein Papierkrieg mehr: Fileee organisiert Dokumente digital und im Keller

von Sarah Elisa Oley25. März 2016

Der Kontoauszug des Bausparvertrages, die Stromabrechnung und demnächst die Nebenkostenabrechnung: beinah jede Woche flattert ein neues Dokument in meinen Briefkasten, die im Anschluss in einen Ordner mit der Aufschrift „Wichtig“ abgeheftet werden. Wobei, dass ist nicht ganz richtig: inzwischen gibt es zwei Ordner mit jener Aufschrift. Fileee möchte die Dokumenten-Verwaltung ins Digitale Zeitalter bringen.

Digitale Kopien wichtiger Dokumente

Mit Fileee lassen sich Dokumente, wie etwa die Nebenkostenabrechnung einfach einscannen, digital speichern. Der Nutzer muss sich nicht mehr mit vielen Ordnern rumschlagen. Das Konzept findet Anklang: über 15.000 haben sich die App bereits angeschaut. Doch den meisten reicht eine Digitale Kopie nicht, weswegen die Originale nicht weggeworfen werden.

Unordnung in alten Ordnern

Wo ist meine Gehaltsabrechnung von 2015? Wenn ich auf Kommando antworten müsste, wäre die Antwort wohl: im linken Regal, gelber Ordner wichtig irgendwo in der Mitte. Das geht auch etwas genauer: neben der digitalen Kopie mit Fileee sortiert die dazugehörige Box die Papier in Schachteln, die mit Farben die genaue Position anzeigen und so auch komplett verwirrte Organisations-Talente wie mich zu ein wenig Ordnung bringt.

Kostenlose App jetzt schon verfügbar

Die dazu gehörige App scannt die Dokumente ein, wertet sie aus und ordnet sie in bestimmte Kategorien. Hat man beispielsweise die Briefe des Vermieters die letzten Jahre unter „Teufelspost“ abspeichert, wird Fileee dies bei der nächsten Mietpreiserhöhung durch den Mieter auch tun. Ganz genau und trotzdem knackig schnell erklärt Fileee-Mitbegründer Eike Thies die Funktionsweise seines Dokumenten-Systems im folgenden Video.

Alte User werden mitgenommen

Wer bisher Kunde bei Organize.me war und durch die Einstellung des Projektes nun ohne digitale Sortierung dasteht, kann sich freuen: Fileee bietet eine Importfuntkion für den alten Dienst. Aktuell läuft eine Vorbestellungsphase, bei der bis Mitte April 2.000 Vorbestellungen eingehen sollen. Reicht man bei Fileee Ziel, wird die Box Realität. Sollte es widererwarten nicht klappen, bekommen alle Vorbesteller das bisher gezahlte Geld wieder zurück. Nerdbench wünscht dem jungen Team viel Glück.

Was denkst du?
Grandios
25%
Genial!
75%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Sarah Elisa Oley

Technik ist für Sarah kein Fremdwort: den Einstieg in die Smartphone Welt wagte sie bereits 2004 mit dem MPX 200 von Motorola. Sarah studiert Publizistik, wenn sie mal nicht gerade tippt, fährt Sarah Longboard.

  • Anna-Bell

    Wenn man das jetzt noch mit einem Ringband kombinieren würde, wäre das super!