Pressemitteilungen
Du liest gerade
Suchtgefahr: Rayman Classic fürs iPhone erschienen!

Suchtgefahr: Rayman Classic fürs iPhone erschienen!

von Timm Mohn18. Februar 2016

Oh, das wird mir mein Smartphone Akku so schnell nicht verzeihen. Rayman ist zurück und zwar mit seinem ersten Abenteuer. Es handelt sich dabei um ein DOS Spiel, das ich schon in meiner Kindheit hoch und runter gespielt hab. Auf dem iPhone wird es nicht anders aussehen.

Begleiter auf verschiedenen Geräten

Auch wenn ich Rayman erstmals auf einem PC mit DOS kennengelernt habe, hat mich der kleine freche Held noch viele Jahre auf verschiedenen Geräten begrüßt: allen voran natürlich auf meinem ersten PC mit Windows, aber auch auf dem Palm Zire konnte ich die schwarz-weiß Variante der Palm Version spielen. Wohlgemerkt war Rayman für mich nun erstmals mobil spielbar und das brachte den Zire Akku ganz schön zum Glühen. Mit dem ersten Windows Phone wurden die Java Varianten ausprobiert, ehe auf Windows Mobile und meinem ersten richtigen PDA ein Port der Dos Vjaaersion landete. Hier gab es leider vereinzelt Bugs, die nur teilweise beseitigt wurden. Auch gab es für neuere Betriebssysteme nur Bug-Fixes durch die Community. Auf dem PC hatte man sich längst vom schönen gezeichneten Stil verabschiedet und war in die 3D Welten geflohen. Für mich leider ein Grund, Abschied zu nehmen.

Neuauflage für Android und iOS

Nun ist Rayman endlich auf dem Smartphone der Gegenwart gelandet – dem iPhone. Eher zufällig entdeckte ich bei einem Blick in den App Store die App und musste natürlich direkt auf „Kaufen“ drücken. Die App wurde von Ubisoft direkt portiert und hat zumindest auf dem iPhone 6s Plus Ränder an den Seiten. Wer auch in den Genuss von Rayman auf dem Smartphone kommen möchte, zahlt dafür 4,99. Ein Preis, den ich für absolute gerechtfertigt halte, da Rayman viele, viele Stunden Spaß verspricht.

Umsetzung auf den ersten Blick genial

Bisher hab ich Rayman erst durch zwei Levels gejagt, die Portierung allerdings wirkt sehr gut: das Spiel stockt nicht und alle Elemente (wie der Punch und Sprung-Button – beide On-Screen) lassen sich sehr gut bedienen. Man muss sich zwar ein wenig dran gewöhnen, dass man das Display nicht so fest drücken darf, wie die mechanische Tasten, aber notfalls hab ich ja bereits Erfahrungen mit dem Display-Tausch gemacht. Übrigens: wie schon beim Original hab ich das Intro schnell weggeskippt um zur Action zu kommen. Die Story von Rayman war für mich noch nie wirklich interessant – aber das ist auch nicht wichtig: ich liebe das Spiel! Hier geht’s zum App Store.

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
100%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Timm Mohn
Schreib- und Technikbegeistert. Freut sich über innovative Technik, kann Budget Smartphones nur bedingt ausstehen - WiFi Gadgets, wie die GoPro, umso mehr. Gründer von Nerdbench.com
  • iGamer

    sehr geiles Spiel, leider bisher noch nicht für Android?