Tutorials
Du liest gerade
Panasonic GH4: So führt ihr ein Objektiv Firmware Update durch

Panasonic GH4: So führt ihr ein Objektiv Firmware Update durch

von Sarah Elisa Oley19. Februar 2016

Ich hab in meinem Leben schon einige Sachen auf den neusten Stand gebracht – ein Kameraobjekt gehörte bisher noch nicht dazu. Zur GH4 hab ich mir das 35-100 sowie 12 bis 35 Objektiv zugelegt, die beide mit einer älteren Firmware daher kamen. Wie man die Firmware installiert, erfahrt ihr nach dem Break.

Vorbereitung ist alles

Damit das Firmware Update durchgeführt werden kann, muss der Akku eurer GH4 vollständig geladen sein. Zwar lässt sich die Datei bereits vorher auf der SD Karte platzieren, die GH4 führt aber bei leerem Akku kein Update aus. Auch wenn das Update nur einige Minuten dauert, kann man nie sicher genug gehen, bevor man es mit einem Briefbeschwerer für 1.000 Euro zu tun hat.

Die Firmware Übersicht

Über die Einstellungen gelangt der Nutzer zu den Firmware Infos. Hier listet die Kamera mit welcher Firmware sie läuft und auch welche Software auf  dem Objektiv installiert ist. In meinem Fall ist zwar die GH4 auf dem neusten Stand, das Objektiv allerdings nicht.

Nur einige Kilobyte

Wirklich groß ist das Update nicht: gerade mal 150 Kilobyte fallen für die MacVersion aus. Für das 12-35 Objektiv gibt es Stativ an dieser Stelle. Das Update wird heruntergeladen und die Datei entpackt. Die Windows Version kommt zwar mit einer ausführbaren Datei, die ist aber in meinen Augen gar nicht wirklich nötig. Die kompakte Datei wird auf die SD Karte kopiert und die Kamera bei vollem Akku gestartet.

Nur wenige Momente

Zunächst passiert nichts Besonderes, drückt man allerdings den Wiedergabe Button wird die Update Datei von der GH4 inspiziert. Das Display zeigt nun die wichtigsten Infos an: auf welche Version soll das Objektiv gebracht werden und welches Gerät wird überhaupt aktualisiert. Über „Vers. Akt.“ starten kann der Nutzer nun das Objektiv auf den neusten Stand bringen. Der daraufhin erscheinende Ladebalken ist schnell durchgelaufen und die Kamera auf der neusten Version, in meinem Fall Version 1.3.

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
100%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Sarah Elisa Oley

Technik ist für Sarah kein Fremdwort: den Einstieg in die Smartphone Welt wagte sie bereits 2004 mit dem MPX 200 von Motorola. Sarah studiert Publizistik, wenn sie mal nicht gerade tippt, fährt Sarah Longboard.