Kurz gebloggt
Du liest gerade
MacBook Netzteilstecker: So leicht geht der Austausch

MacBook Netzteilstecker: So leicht geht der Austausch

von Timm Mohn20. Februar 2016

Fehlerhafte Produkte sind eine ärgerliche Sache, die keinem Hersteller Spaß machen. Apple in den letzten Jahren einige Rückruf-Aktionen durchführen müssen (beispielsweise beim iPhone 6 mit der schiefen Kameralinse). Der neuerliche Fehler ist aber wohl sicher der älteste, der so ziemlich jedes MacBook seit 2003 betrifft. Nicht jeder kauft sein Gerät bei Apple direkt, weswegen Nerdbench beim Reseller ergo sum vorstellig wurde, bei dem auch das MacBook 2014 gekauft wurde.

Zunächst mit Warteliste

Als Apple den Fehler vor einigen Wochen bekannt gab, konnte man am nächsten Tag Bilder langer Schlangen bei Apple bewundern. Viele Kunden wollten ihr Netzteil direkt austauschen, auch wenn – zumindest laut Aussage von ergo sum – die Gefahr wirklich gering sein dürfte, dass wirklich etwas passiert. Ich hatte es nicht ganz so eilig, da ich selbst größtenteils nur das lange Kabel nutze und mein zweiter Kurz-Stecker seit gut einem Jahr ungenutzt im Regal liegt. Nach der ersten Bekanntgabe von ergo sum, dass man die Netzstecker problemlos tauschen wird, muss der Andrang so groß gewesen sein, dass zunächst eine Warteliste eingeführt wurde.

Screenshot 2016-02-20 16.37.35

Kein EU Aufdruck: Austauschberechtigt

Doch wie finde ich raus, ob mein MacBook Stecker betroffen ist oder nicht? Das ist erfreulich einfach: wenn im Inneren nicht „EU“ steht, ist der Stecker vom Austausch Programm betroffen. Hier stehen dann statt den zwei Buchstaben einige Zahlen, die sich bei den neuen Netzteilen nicht mehr finden. Der Austausch bezieht sich einzig und allein auf den Stecker und nicht auf das ganze Netzteil (wie einige vielleicht gehofft haben).

P1010719

Ohne viel Aufwand, aber auch ohne OVP

Erfreulicherweise hat sich diese Knappheit aber schnell in Luft aufgelöst. Die Nutzer wurden automatisch per E-Mail benachrichtigt, dass inzwischen wieder genug Netzteile vor Ort waren. Da man auf Facebook anmerkte, dass die Seriennummer zum Austausch des Gerätes benötigt würde, fotografierte ich diese schnell ab, ehe es Richtung ergo sum gehen sollte. Dort wollte ich schon mit Diktieren beginnen, doch inzwischen war der Abgleich gar nicht mehr nötig. Bei Apple hat man wohl eingesehen, dass der bürokratische Aufwand nicht zu bewältigen ist. Wenige Augenblicke hielt sich somit meinen neuen Netzteilstecker in den Händen.

Screenshot 2016-02-20 16.39.16

Service, wie er im Buche steht

Fehler passieren und müssen im Anschluss ausgebügelt werden. Dies ist im vorliegenden Fall passiert: Apple hat den Rückruf nicht nur schnell auf die Beine gestellt, sondern auch für seine Ausführung die nötige Kraft gestemmt. Im vorliegenden Fall musste zwar nur ein kleines Stück Hardware ausgetauscht werden und nicht etwa ein ganzes Gerät, was in Sachen Backup sehr ärgerlich hätte werden können, dieser Austausch klappte allerdings ohne Probleme. Noch viel wichtiger: obwohl das MacBook von einem Reseller stammt, war die Bearbeitung mehr als einfach über die Bühne gebracht. Daumen hoch, ergo sum! Neuigkeiten holen sich ergo sum Kunden direkt in ihren Facebook Feedback über die offizielle FB Page des Stores.

IMG_5146

Der fehlerhafte Stecker

Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
100%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Timm Mohn
Schreib- und Technikbegeistert. Freut sich über innovative Technik, kann Budget Smartphones nur bedingt ausstehen - WiFi Gadgets, wie die GoPro, umso mehr. Gründer von Nerdbench.com
  • Silbersurfer

    Schön, dass das so einfach geht *packt die Tasche*