Du liest gerade
Für längere Ausdauer: Hama Pro Class DP 461 (Panasonic FZ1000)

Für längere Ausdauer: Hama Pro Class DP 461 (Panasonic FZ1000)

von Angelika Gotthardt24. Januar 2016

Mit meiner Panasonic Lumix DMC-FZ1000 eigentlich sehr zufrieden, wäre da nicht die Akkulaufzeit. Wahrscheinlich etwas von der Nikon D5100 verwöhnt, geht mir der Akku regelmäßig flöten, sodass der Akku wieder in die Ladeschale muss. Ein zweiter Akku sollte da Abhilfe schaffen.

Unterdurchschnittliche Akkualufzeit

Die FZ1000 hat einige tolle Features – die Akkulaufzeit gehört definitiv nicht dazu. Mit knapp 300 Bildern pro Akkuladung hält die FZ1000 einfach nicht lange genug durch. Das fällt natürlich auch bei Videoaufnahmen auf und so muss sich der Nutzer entweder öfter auf die Kamera verzichten oder kauft sich einen zweiten Akku. In meinem Fall hab ich mich für letzteres entschieden.

Hama Qualität kann überzeugen

Die Akkus der FZ1000 müssen in einem Ladegerät geladen werden. Somit kann der Nutzer stets einen Akku laden und den anderen in der Kamera verwenden. Der Hama Akku wird im Panasonic Ladegerät problemlos erkannt und geladen. Auch im Praxiseinsatz kann sich der Hama Akku sehen lassen: mit etwa 300 Bildern liegen Original und Nachbau auf einer Augenhöhe.

Gefälschte Akkus

Persönlich bin ich seit dem Samsung-Akku Skandal in Sachen Akkus sehr vorsichtig geworden, was den Batterienkauf im Internet anbelangt. Zwar gibt es den Hama Akku auch auf Amazon, ich bin trotzdem in einen lokalen Laden gegangen, um ihn dort zu erwerben. Überraschenderweise ist der Akku dort auch deutlich billiger, als beim Internet-Versandhändler: mit nur 39,99 spart man direkt 15 Euro ein. Der Hama Akku ist somit übrigens auch teurer als das Original, welches nur 49 Euro kostet.

Zweit Akkus Pflicht

In meinem Jahr mit der D5100 hat sich schnell rausgestellt, dass die Anschaffung eines zweiten Akkus eine goldrichtige Entscheidung war: der User ist in der täglichen Benutzung seiner Kamera deutlich flexibler als ohne und kann sich auf seine Kamera dauerhaft verlassen. Wenn Panasonic nun noch von Haus aus eine gute Akkulaufzeit mitbringen würde, wäre ein perfektes Gesamtpaket geschnürt. Wer Angst vor gefälschten Akkus hat, wandert wie ich in den nächsten Fachhandel und legt sich den Hama Akku für 39 Euro zu. Auf Amazon gibt es darüberhinaus eine breite Auswahl an noch günstigeren Akkus, deren Qualität ich allerdings nicht getestet habe.

Was denkst du?
Grandios
50%
Genial!
50%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Angelika Gotthardt
Angelika ist mit 3 Jahren nach New York gezogen und lebt inzwischen in Brooklyn. Neben ihrem Studium ist sie ein echter Serienfan und immer bei der Erstausstrahlung dabei. Um ihr Deutsch nicht zu sehr einrosten zu lassen, bloggt sie über aktuelle Episoden ihrer Lieblingsserien.