FAQ
Du liest gerade
FAQ: Meizu M2 Note

FAQ: Meizu M2 Note

von Timm Mohn8. Oktober 2015

Oft erhalten wir sich gleichende Fragen zu Produkten. Da natürlich somit auch die Antwort oft gleich ist, sammeln wir diese in einer FAQ. Nach dem Break gibt es die Antworten zum M2 Note.

Nerdbench bedankt sich bei TinyDeal für die Bereitstellung des Meizu M2 Note

Welche Simkarten passen in das M2 Note?

Das M2 Note ist ein Dual-Sim Smartphone, welches Platz bietet für 2 Nano-Simkarten. Erfreulicherweise ist es möglich, mit einer Sim gleichzeitig zu telefonieren und im Internet zu surfen.

Kommt das Gerät mit Dt. Sprache?

Je, die deutsche Sprache ist mit an Bord. Leider ist Flyme, der Aufsatz über Android 5.0.2, nicht gänzlich fehlerfrei übersetzt. Verstehen wird man das Gerät dennoch sofort und ohne Probleme.

Kann ich das Gerät per MicroSD Karte erweitern?

Dies ist möglich, bringt aber eine Einschränkung mit sich: das M2 Note kann entweder mit zwei Nano-Simkarten genutzt werden, oder aber mit einer nSimkarten und einer Micro-SD Karte. Der Nutzer verliert somit die Dual-Sim Funktion.

Kann ich das Meizu M2 Note mit meinem PC verbinden und Daten austauschen (bsp. Bilder?)

Für Mac ist eine Software nötig, der Windows PC macht hier weniger Probleme: einfach Gerät anschließen und schon kann die Daten-Übertragung beginnen.

Ist das nötige Zubehör für die Nutzung dabei?

Das M2 Note kommt mit einem mUSB Kabel sowie einem Netzteil daher. Eine komplette Anleitung gibt es nicht im Lieferumfang. Weiterhin ist ein Sim-Tray Remover mit an Bord.

Fallen Zollgebühren beim Kauf an?

Je nach dem, wo das Lager eures Shops steht. Kommt es aus China, fällt die MwSt an. Diese beläuft sich in Deutschland auf 19 %. Dazu kommen 11,90 Euro für DHL. Wenn Ihr MwSt. bezahlen müsst, dann meist direkt bei der Paketzustellung. Hierfür ist es ratsam, ein bisschen Kleingeld dabei zu haben.

Was denkst du?
Grandios
20%
Genial!
0%
Es ist Liebe
20%
Kann man machen
0%
Wos?
60%
Nope.
0%
Über den Autor
Timm Mohn

Schreib- und Technikbegeistert. Freut sich über innovative Technik, kann Budget Smartphones nur bedingt ausstehen – WiFi Gadgets, wie die GoPro, umso mehr. Gründer von Nerdbench.com