Gadgets
Du liest gerade
Test: SPITZEL- die Berliner Handyhalterung für das Rad
Review

Test: SPITZEL- die Berliner Handyhalterung für das Rad

von 2. August 2015

Wer heutzutage viel mit dem Rad unterwegs ist, wird das Problem kennen: Man radelt gemütlich durch die Stadt und ein Anruf kommt rein – rangehen und einhändig weiterfahren? Man hört eine Notification und ist neugierig – Smartphone während der Fahrt rausholen und nachschauen? Man weiß den Weg nicht mehr – einhändig mit dem Handy navigieren? Diese Zeiten sind vorbei, dank den ausgefuchsten Leuten von Fahrer Berlin. Denn das junge Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Fahrrad Accessoires spezialisiert hat, bietet eine einfache Lösung für das genannte Problem. Nachdem wir die Fahrradhalterung iGrip getestet haben, nehmen wir nun auch den SPITZEL unter die Lupe. Was der SPITZEL mit Rasenmähern, Einkaufswägen und Kinderwägen zu tun hat, erfahrt ihr nach dem Break.

Nerdbench bedankt sich bei Fahrer Berlin für die Bereitstellung des Spitzel


Der Lieferumfang
Im Lieferumfang befindet sich universelle Halterung („SPITZEL“ genannt), eine passgenaue Hülle für das entsprechende Smartphone, in diesem Fall ein iPhone 4s und eine Montage- und Verwendungsanleitung. Der SPITZEL wird direkt von FAHRER in Zusammenarbeit mit Berliner und Brandenburger Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Handarbeit produziert.



Die Technik
Das iPhone wird in die mitgelieferte Silikonhülle gesteckt. Diese besitzt ein Klettband auf der Rückseite und wird so auf dem Klett des SPITZEL befestigt. Die Anbringung kann sowohl im Quer- als auch im Längsformat erfolgen.

Der SPITZEL passt sich dem Durchmesser des Befestigungsrohres an und verklemmt sich durch ein von FAHRER entwickeltes und patentiertes Prinzip verdrehsicher. Er passt sich an alle Rohrdurchmesser von 22 – 34 mm an und benötigt lediglich 5 cm Platz auf dem Lenker. Diese Konstruktion und die weiche Klettbandbefestigung soll Vibrationen absorbieren.

Fahrer Berlin legt großen Wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sowie eine regionale Herstellung. Wir finden das begrüßenswert und löblich.

IMG_1279

Egal ob Fahrrad, Kinderwagen, Golfwagen, Einkaufswagen, Rasenmäher oder Angel – der SPITZEL kann alles.

Die Einsatzmöglichkeit  ist nicht nur auf das Fahrrad beschränkt. Auch am Kinderwagen, Golfbag, Einkaufwagen Rasenmäher oder am Hometrainer lässt der SPITZEL sich gerne befestigen. So kommen Apps spielerisch und originell zum Einsatz. Der “SPITZEL” ist wirklich universell und flexibel.


Die Montage
Hat man das patentierte System der Halterung einmal verstanden benötigt die Montage wirklich nur wenige Sekunden. Es wird kein Werkzeug benötigt.


Die Performance
Im ersten Moment war ich zugegeben skeptisch, ob das Klett wirklich hält. Die Halterung hat jedoch alle Tests überstanden – sogar kopfüber im Aufzug. Sicherheitshalber habe ich den SPITZEL immer mal wieder festgedrückt, aber er hat sich nie von alleine gelockert.

Härtetest bei vertikaler Fahrradposition im Aufzug

Härtetest bei vertikaler Fahrradposition im Aufzug

Auch beim Crossradfahren im Wald, über Stock und Stein, sitzt das Smartphone sicher in seiner Hülle und fest mit dem SPITZEL verbunden. Der SPITZEL ist zwar lediglich für  Fahrten auf befestigten Straßen freigegeben, jedoch macht er auch unter harten Bedingungen eine gute Figur – wenn auch auf eigene Gefahr.

11787389_1193865390638899_242028407_n

Wenn man auf dem Rad sitzt fällt der SPITZEL gar nicht auf, man sieht lediglich das Handy in seiner Hülle. Sehr schlicht und minimalistisch das Ganze.

IMG_2824

Mit dem passenden Smartphone ink. App wird der SPITZEL zum Radcomputer

Die Smartphonehülle mit dem weichen Klett auf der Rückseite trägt für meinen Geschmack etwas auf und so bevorzuge ich es die Hülle nur dann dem Smartphone anzuziehen wenn es Radfahren darf. Das wechseln der Hülle geht aber schnell und problemlos.

Der Preis
Der SPITZEL kostet im Fahrer Berlin Online shop mit Hülle für viele gängige Smartphones 44 €. Sonderanfertigungen 49€, Einzelne Hüllen 14€ und der SPITZEL alleine ohne Hülle 30€. Außerdem gibt es noch eine Wasserdichte Variante für 69 oder 99 € und speziell  für das iPhone eine AkkuPack Variante mit Case für 44€ und eine AkkuCase Variante für 69€. 
Ein recht hoher aber durchaus gerechtfertigter Preis für ein hochwertiges Produkt an dem man lange Freude haben sollte.

IMG_2827


Das Fazit
Der SPITZEL schaut ein bisschen aus wie selbstgebastelt und so falsch ist das gar nicht. Denn  das patentierte Haltesystem wird in Handarbeit hergestellt und ist wirklich clever. Die Verarbeitung wirklich hochwertig und belastbar. Ob das Gummiband, das dem SPITZEL seinen Halt gibt, auf Dauer auch bei Sonneneinstrahlung, langlebig ist wird sich zeigen.
Leider kann man den Vorteil der schnellen und einfachen Montage des SPITZELS auch als Nachteil sehen, denn ebenso schnell kann das gute Stück entwendet werden, wenn man es am Rad lässt. Es liegt also nahe den SPITZEL nicht am draußen abgestellten Rad zu lassen. Etwas unpraktisch aber der einzige wirkliche Kritikpunkt den wir am SPITZEL finden konnten.

Positives

schnelle und einfache Montage
schlichtes Design, da nicht sichtbar hinter dem Handy
für fast alle Smartphones geeignet
Sonderanfertigungen möglich

Negatives

Diebstahlgefahr
DIY-Look
Kein Regenschutz des Smartphone

Bewertung
Unsere Bewertung
Technik
8.0
Performance
10
Preis
9.0
Preis-Leistungsverhältnis
9.0
Fazit

An alle die eine einfache, schnelle Smartphone Halterung für das Rad suchen und dabei auch noch Werkstätten für Menschen mit Behinderungen unterstützen wollen - eine wirklich schnieke Lösung.

9.0
Unsere Bewertung
You have rated this
Was denkst du?
Grandios
60%
Genial!
20%
Es ist Liebe
20%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Dine
Fahrradbegeistertes Mac-Mädchen, mit Vorliebe für Reisen und Outdooraktivitäten. Nicht nur das leidenschaftliche Kochen versüßt ihr Leben sondern auch das Testen von Gadgets. Mit ihren Erfahrungen bereichert sie seit 2015 die Nerdbench.