Gadgets
Du liest gerade
Im Test: Mi Power Bank 16000mAh
Review

Im Test: Mi Power Bank 16000mAh

von 24. August 2015

Die Daseinsberechtigung von PowerBanks ist heutzutage nicht mehr zu leugnen. Wer kann eine extra Portion Energie für unterwegs nicht gebrauchen? Xiaomi hat selbst für längere Trips das passende Gadget. Nachdem wir die 10.400mAh Version getestet haben nehmen, wir nun auch die 16.000mAh unter die Lupe. Alles was ihr wissen müsst und noch viel mehr – nach dem Break.

Nerdbench bedankt sich bei Xiaomi for sale für die Bereitstellung der Mi Power Bank 16000mAh.


Der erste Eindruck
Im Lieferumfang befindet sich die Mi Power Bank an sich und ein kurzes USB Kabel. Mehr nicht, mehr braucht man aber auch nicht.

IMG_2979

Der Lieferumfang

Das hochwertige Aluminium Gehäuse der PowerBank, in elegantem matt-grau liegt gut in der Hand. Die CNC-gefrästen und sandgestrahlten Kanten sorgen dafür, dass sie angenehm und gut in der Hand liegt. Das in einem Stück gefertigte Aluminium Gehäuse hat laut Xiaomi einen Reibungstest von 300 Einheiten überstanden, das klingt nicht nur solide sondern ist auch witzig in der Vorstellung. 50kg Gewicht soll das gute Stück auch aushalten. Testen konnte ich das leider nicht, da ich dezent mehr wiege. Aber auch ohne das zu überprüfen macht die PowerBank einen sehr stabilen und robusten Eindruck.

Quelle: http://www.mi.com/en/pb16000/

 

Der Power-Button liegt abgesenkt aber sauber am seinem Platz am Kopfwende der Powerbank und lässt sich geschmeidig betätigen. Neben ihn gesellen sich 4 LED Leuchten die den Akkuladestand mitteilen, parallel dazu dem Micro USB Ladezugang, sowie 2 USB Schnittstellen zum Aufladen externer Geräte. Am anderen Ende der Powerbank befinden sich lediglich Typenbezeichnungen und weitere verwirrende Zahlen.

Die Power Bank an sich ist 145mm lang, 60.4mm breit und 22mm hoch. Leider ist sie recht schwer mit 350g. Allerdings gibt es in dem Leistungskalieber kaum leichtere Konkurrenten.IMG_2980


Der Fakecheck
Jede Mi Power Bank kommt mit einem Authentizität-Sticker auf der Verpackung. Um zu überprüfen, ob die gekaufte Power Bank auch wirklich ein original Xiaomi Produkt ist muss das silberne Feld mit den unverständlichen Schriftzeichen freigerubbelt und die hervortretende Sicherheitszahl auf bei Xiaomi eingegeben werden.


Accessoires und Zubehör
Neben dem Mi USB-Ventilator für 8€ den wir hier bereits vorgestellt haben und der Mi USB-Leuchte für 5,50€ gibt es auch Silikonschutzhüllen für die Mi Power Bank in verschiedenen Farben.

Unsere beiden Mi Gadgets funktionieren wirklich tadellos mit der Mi Power Bank. Sowohl der Ventilator als auch die Leuchte können durch den Powerbutton auf der Mi Bank ein und wieder ausgeschaltet werden. Das ist wirklich eine praktische kleine Erweiterungen für die Power Bank. Gerade im Sommer ist der Ventilator goldwert und hat erstaunlich viel Power. Die Leuchte kann auch mehr als ein gewöhnliches Leselicht und ist ausgesprochen praktisch auf Festivals, Campingausflüge oder wenn man abends im Dunkeln etwas in seiner Tasche sucht.


Was drinnen steckt
IMG_3074Xiaomi wirbt damit das die 16000 mAh Power Bank das iPhone 6 stolze 5 mal aufladen können soll. Wir haben das getestet und es stimmt. Das iPad mini soll es 2,5 mal voll aufladen können. Nach unseren Erfahrungen glaube ich Xiaomi das gerne. Das Macbook 2015 kann leider nicht mit der MiBank aufgeladen werden.

Die Mi Power Bank regelt die Spannungsausgabe entsprechend dem angeschlossenen Produkt. Damit kann es dank der OVO (Over-Voltabe Protection) nicht zu Überspannung kommen. Mi gibt eine Maximale Spannung von 5.1v/3.6A dual Output an. Also können zwei Geräte gleichzeitig aufgeladen werden.
Ein Temperaturkontroll-Mechanismus stellt sicher, dass die Li-ion Batterie im sicheren Bereich arbeitet. Ein automatischer Auflade-Schutz springt ein, wenn die Stecker inkorrekt eingesteckt ist und sorgt dafür, dass die Ladung automatisch abgebrochen wird. Außerdem soll die japanische Technologie vor einer Über -oder Unterladung aufgrund einer beschädigten Li-ion Batterie bewahren. Die Auflagezeit mit 5V/2A Standard Kabel beträgt geschlagene 9 Stunden. Mit 5V/1A 14,5 Stunden. Beide USB-Stecker können 5.1V/2.1A ausgeben, werden beide Steckplätze gleichzeitig genutzt geben sie 5.1V/3.6A her.


Das FazitIMG_3067
Die supersized capacity Power Bank von Xiaomi ist für 30€ bei Xiaomiforsale.com erhältlich. Die kleinere Variante mit 10.400mAh, die wir hier bereits getestet haben, ist für 20,60€ erhältlich. Die 10.000 mAh Variante für 17,80€ und die 5.000 mAh Variante für 15€.

Ich konnte auch nach exzessivstem getestet nichts an der Mi Bank finden, dass zu kritisieren wäre – außer dem Gewicht. 350g sind Extragewicht, dass sich beim Transport bemerkbar macht. Dafür bringt diese Mi Bank auch ordentlich Power mit und wie bereits gesagt ist diese Gewichtsklasse für die Leistung im Vergleich mit anderen auch vollkommen normal.

Kein wirklicher Kritikpunkt also und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung von mir.

Positives

LED-Anzeige des Akkustatus
Temperaturkontrolle
Über -und Unterspannungskontrolle
Stabiles Gehäuse
Elegantes Design
2 USB-Ports

Negatives

etwas schwer

Bewertung
Unsere Bewertung
Technik
Performance
Konnektivität
Design
Preis
Preis-Leistungsverhältnis
Fazit

Absolut empfehlenswert für alle, die unterwegs viel Power brauchen.

Unsere Bewertung
You have rated this
Was denkst du?
Grandios
100%
Genial!
0%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Dine
Fahrradbegeistertes Mac-Mädchen, mit Vorliebe für Reisen und Outdooraktivitäten. Nicht nur das leidenschaftliche Kochen versüßt ihr Leben sondern auch das Testen von Gadgets. Mit ihren Erfahrungen bereichert sie seit 2015 die Nerdbench.