Gadgets
Du liest gerade
Im Test: Anker 40W 5-Port USB Ladegerät & Ladestation für 5 Geräte

Im Test: Anker 40W 5-Port USB Ladegerät & Ladestation für 5 Geräte

von Timm Mohn26. Dezember 2014
Smartphone, Tablet, Bluetooth Box, PC und Fly Maus, Smartwatch, LED Blitz, Duschradio – heutzutage wird alles per USB geladen. Die Liste könnte ich an dieser Stelle ewig weiterführen. Kein Wunder also, dass Multi-Wallcharger voll im Kommen sind. Passend dazu lag heute der 5 Port Charger von Anker zwar noch nicht unter dem Weihnachtsbaum, aber vor der Haustür. Ob das Ladegerät etwas taugt, erfahrt ihr nach dem Break.

Das Anker-Netzteil sowie die Ladestation wurde der Redaktion ohne Blog-Kenntnis zur Verfügung gestellt
Der Lieferumfang
In der kompakten Verpackung stecken neben dem Gerät ein
langes, drei kurze und ein mittleres USB Label. Der passende Steckdosen Adapter
liegt selbstverständlich auch bei. Dazu gibt es ein Anleitungsheftchen und
Feedbackzettel. Der 5 Port Charger kommt in schwarz daher. Ob man diese oder
die weiße Variante – ebenfalls von Anker – bevorzugt, muss jeder für sich selbst
entscheiden.
Anker 40W 5-Port USB Ladegerät: Der Lieferumfng

Anker legt der Charging Station ein kleines Anleitungsheft sowie einen Feedback Zettel bei. In der Verpackung befindet sich sonst einzig und allein die Ladestation – das Ladegerät ist optional erhältlich.

Anker  Ladestation für 5 Geräte: Lieferumfang
Die Nutzung
Insgesamt kann das Netzteil 40 Watt ausgeben. Dank sogenannter PowerIQ-Technologie
bestimmt das Netzteil das Lade-Protokoll des zu ladenden Gadgets und passt die Strom-Ausgabe
an.
Die Installation ist sehr einfach: schnell Netzteil und
Wall-Charger verbunden, schon kann es losgehen. Unser Xiaomi Mi3 wird zügig
geladen – und auch die Smartwatch steht am nächsten Tag wieder bereit.
Anker 40W 5-Port USB Ladegerät: Front

 

Anker 40W 5-Port USB Ladegerät: Rückseite

 

Anker 40W 5-Port USB Ladegerät: Oberseite

 

Anker 40W 5-Port USB Ladegerät: Unterseite

 

Das Heft hätte man ruhig eindeutschen können

 

Im Test
konnten wir keine Probleme bezüglich Hitzeentwicklung des Netzteils ausmachen –
auch wenn wir sämtliche Ports beanspruchen.
Besonders positiv: die Oberfläche des USB-Netzteils ist
matt, im Gegensatz zur Vorgänger-Version. Letzteres ist derweil ziemlich
zerkratzt, weswegen wir diese Änderung sehr zu schätzen wissen.
Insgesamt kann der 5 Port Charger von Anker überzeugen – vor
allem die 5 USB Kabel sind eine nette Beigabe.

Die glänzende Oberfläche ist bereits zerkratzt

Die Ladestation
Etwas ärgerlich: das Gummi der Ladestation müffelt zunächst und braucht einige Tage, um nicht mehr nach Chemielabor zu riechen. Am Boden befinden sich fünf Gummifüße, um den sicheren Stand der Ladestation zu gewährleisten. Mir liegt die schwarze und weiße Variante des 5-Port Netzteils vor. Da sich natürlich die weiße Variante anbietet, habe ich jene einmal in das Gehäuse eingeführt.

 

Ladestation für 5 Geräte: OVP
Die Ladestation ist gut verpackt
Der Deckel wird abgenommen..
… und das Nezteil eingefügt

In der Ladestation hat das 40 Watt Ladegerät ein wenig Spiel, transportiert man die Charging Station also, klappert es durchaus etwas. Die Front des Deckels ist durch einen entsprechenden Schriftzug gekennzeichnet. Auf dessen Oberseite können die USB Kabel eingeharkt werden. Ist dies geschehen werden die Kabel an das Ladegerät gesteckt und der Deckel geschlossen. Zum Schluss muss noch das Netzteil eingesteckt werden – und schon können Smartphones oder Gadgets angeschlossen werden.

 

Vorne und Hinten ist gekennzeichnet

 

Die Geräte können eingesteckt werden

 

Smartphones in der Ladestation (Seitenansicht)
Die Geräte in der Ladestation

Im Test klappt das gut: wenn man ein Kabel in die Box fällt, ist es schnell wieder rausgefischt. Egal ob sich der USB Port unten, oben oder an der Seite befindet: Die Smartphones können gut mit Strom versorgt werden.  

 

Das Fazit
Da wir bereits ein solches Netzteil einsetzen, liegt auf der Hand, dass uns Anker mit dem zweiten 40W Netzteil einen großen Gefallen getan hat. Einzig das Beilage Heft wünschen wir uns für den deutschen Markt angepasst: nicht jeder Käufer kann zu 100 % Englisch, weswegen hier eine Übersetzung nicht schaden würde. Für Gadget-Fans, oder die, die es werden wollen ein Muss.
Das Anker 5 Port USB Ladegerät ist derzeit für knapp 30 Euroauf Amazon verfügbar.

 

Das Anker Ladegerät hat ordentlich was zu tun
Am besten macht sich die Anker Ladestation auf dem
Schreibtisch oder Nachttisch. Auf Amazon ist sie ab 24,99 Euro verfügbar.

Macht sich gut auf dem Schreibtisch: die Anker 5 Geräte Ladestation
Was denkst du?
Grandios
0%
Genial!
0%
Es ist Liebe
0%
Kann man machen
0%
Wos?
0%
Nope.
0%
Über den Autor
Timm Mohn

Schreib- und Technikbegeistert. Freut sich über innovative Technik, kann Budget Smartphones nur bedingt ausstehen – WiFi Gadgets, wie die GoPro, umso mehr. Gründer von Nerdbench.com